https://coverage.yugioh-card.com

Deckvorstellung: Michael Lutz’ Drachen

17.05.2014 | 21:45 |

Wir haben uns den frisch gebackenen österreichischen Meister 2014 geschnappt und direkt seine Deckliste für euch abgetippt…

 



19 Monsterkarten:

1 Blaster, Dragon Ruler of Infernos
1 Tempest, Dragon Ruler of Storms
1 Tidal, Dragon Ruler of Waterfalls
1 Redox, Dragon Ruler of Boulders
3 Maxx "C"
3 Kuribandit
2 Flamvell Guard
1 Debris Dragon
1 Influence Dragon
1 Mythic Tree Dragon
2 Mythic Water Dragon
1 The White Stone of Legend
1 Blue-Eyes White Dragon

15 Zauberkarten:

3 Dragon Shrine
2 Trade-In
2 Cards of Consonance
1 Sacred Sword of Seven Stars
1 Foolish Burial
1 Book of Moon
3 Soul Charge
1 Burial from a Different Dimension
1 Gold Sarcophagus

6 Fallenkarten:

3 Phoenix Wing Wind Blast
1 Torrential Tribute
1 Compulsory Evacuation Device
1 Bottomless Trap Hole

Side Deck:

3 Fire Hand
3 Ice Hand
3 Mystical Space Typhoon
2 Skill Drain
2 D.D. Crow
2 Black Horn of Heaven

Extra Deck:

2 Mecha Phantom Beast Dracossack
1 Number 11: Big Eye
1 Divine Dragon Knight Felgrand
1 Hieratic Sun Dragon Overlord of Heliopolis
1 Number 15: Gimmick Puppet Giant Grinder
1 Evilswarm Exciton Knight
1 Star Eater
1 Leo, the Keeper of the Sacred Tree
1 Azure-Eyes Silver Dragon
1 Scrap Dragon
1 Stardust Dragon
1 Colossal Fighter
1 Crimson Blader
1 Black Rose Dragon


 


Wenn man über deine Deckliste schaut, sieht man nur wenige Karten aus der neuen Erweiterung Primal Origin. Was macht das Deck denn in deinen Augen plötzlich spielbar, nachdem wir nun eine Zeit lang nichts mehr von den Drachenherrschern gehört hatten?


Soul Charge und Kuribandit sind die beiden Karten, die das Deck wieder nach vorne gebracht haben!

Kuribandit füllt meinen Friedhof und bringt mir die wichtigen Zauberkarten, wie Dragon Shrine oder Soul Charge, mit denen ich meinen Friedhof entweder weiter mit Drachen füllen oder diese von dort zurück aufs Spielfeld beschwören kann!


 


Welche sind denn die wichtigsten Synergien in deinem Deck?

Ich spiele auch jede Menge Karten, die mich schneller durch mein Deck arbeiten lassen (und gleichzeitig wieder Drachen abwerfen lassen). Kaum ein Deck kann es mit der Geschwindigkeit von Cards of Consonance, Sacred Sword of Seven Stars und Trade-In aufnehmen!

 


Du spielst in deinem Side Deck noch die Hände-Engine. Wie bist du auf die Idee gekommen?

Nach dem ersten Game ist man meist etwas anfälliger und hier kommen die Hände ins Spiel; diese helfen dann, gegen genau die Decks, die sich jetzt Vorteile verschaffen, weiterhin auf Augenhöhe zu agieren oder sogar weiterhin die Nase vorn zu haben.

Da sie darüber hinaus auch Feuer- bzw. Wasser-Monster sind, kann man sie auch wieder nutzen, um Blaster, Dragon Ruler of Infernos und Tidal, Dragon Ruler of Waterfalls zu beschwören.


 


Glückwunsch an Michael Lutz, den neuen Österreichischen Meister!

Glückwunsch an Michael Lutz, den neuen Österreichischen Meister!


 


Ist das Deck in deinen Augen denn schwer zu spielen oder anders gefragt: Was muss man beachten, wenn man damit antritt?

Man muss sich gut überlegen, welche Xyz- bzw. Synchromonster man beschwören wird. Dazu hat man nicht gefühlt „unendlich“ Ressourcen wie zuvor, so dass man auch genau überlegen muss, wann einer der Drachenherrscher zurück aufs Spielfeld geholt werden sollte.
Zuletzt kann auch Soul Charge ein kostspieliges Unterfangen werden, so dass man auch hier etwas überlegen muss, wann man die Drachen zurückholt.

Es ist mit Sicherheit nicht das anspruchsvollste Deck, es ist aber eben auch kein kompletter Autopilot. Es hat weniger ausgefallene Combo-Züge als beispielsweise Infernity, aber man kann eben auch hier einige Duelle mit gewissen Moves entscheiden, die man häufig anwenden kann.