Deckvorstellung: Tim mit Infernity

Zur Deckvorstellung haben wir uns heute einen in der Community keinen unbekannten Spieler ausgesucht. Tim, ein langjähriger und erfahrender Spieler, der den Weg zu den Nationals aus Berlin angetreten ist, setzt heute auf ein Infernity Deck, das ihn bisher nicht enttäsucht hat. Bisher konnte er aus 5 Matches 4 für sich entscheiden und ist damit auf dem besten Weg in den zweiten Tag. Was er sich bei dieser Deckwahl gedacht, klären wir hier auf.


[abstand]

Tim vertraut heute seinen Infernitys
Tim vertraut heute seinen Infernitys

[abstand]
[quote]
[b]13 Monsterkarten:[/b]

2 [arma]
1 [grepher]
3 [inf archfiend]
2 [necromancer]
2 [patrol]
1 [tinfish]
1 [avenger]
1 [heiress]

[b]11 Zauberkarten:[/b]

1 [launcher]
1 [mind]
1 [instant fusion]
1 [rota]
3 [soul charge]
3 [upstart]
1 [foolish]

[b]16 Fallenkarten:[/b]

3 [infbreak]
1 [barrier]
3 [trap stun]
2 [wire tap]
2 [coth]
1 [tt]
1 [a roar]
1 [sw]
1 [bth]
1 [ced]

[b]Extra Deck:[/b]

1 [arm]
1 [vod]
1 [armades]
1 [zenmaines]
1 [darkfire]
1 [sdd]
1 [dweller]
1 [66]
1 [beelze]
2 [lchain]
1 [eek]
1 [101]
1 [ddw]
1 [leviair][/quote]
[abstand]

[b] Warum setzt du auf Infernitys? [/b]

[quote]

Ich konnte mich lange nicht zwischen einer Hand-Artefact-Traptrix-Variante und Infernity entscheiden, aber in der Vergangenheit lief Infernity in den Tests einfach besser und ich fühlte mich mit dem Deck sicherer. Das „alte“ Infernity mit 3 [mst] und nur XYZ-Monstern ist allerdings durch die neuen Artefakt- und Handmonster nicht mehr so stark wie früher, deswegen musste ich das Deck für das Format anpassen. Das habe ich durch das Ersetzen der [mst]s und anderen Removals für [wiretap] und [trap stun] erreicht. Zusätzlich habe ich einen [avenger] in das Deck implementiert, wodurch ich neue Optionen in mein Extra Deck einbauen konnte.

[/quote]

[abstand]

[b] Auf was für Optionen spielst du genau an? [/b]

[quote]

Im Extra Deck kann ich nun auf starke Monster wie [stardust] und andere Synchromonster zurückgreifen. Diese verbessern mein Match-Up gegen Decks wie Hand-Artefact-Traptrix und andere immens. Ausserdem bin ich nun nicht mehr nur an XYZ-Monster gebunden, sondern kann auf eine Monsterart mehr zurückgreifen.

[/quote]
[nbsp]
[b] Wogegen ist dein Deck stark und warum? [/b]

[quote]

Mein Deck ist stark auf das Hand-Artefact-Traptrix Deck angepasst, da ich das Deck am häufigsten erwartet habe. Ansonsten läuft es vorallem gegen langsame Decks sehr stabil. Dies erreiche ich vorallem durch Karten wie [coth], [soul charge]. Ich spiele bewusst viele Wiederbelebungskarten, um nicht von einer großen, abbrechbaren Kombo abhängig zu sein. Ich möchte die Möglichkeit haben, sollte ich im Spielaufbau gestört werden, einen weiteren Komboansatz zu finden. Ich fixiere mich spielerisch auf kleine Kombos und versuche mir oftmals nur 1-2 Karten zu suchen, statt alles auf eine Karte zu setzen und dann Gefahr zu laufen mich selbst ins Aus zu spielen.

[/quote]
[nbsp]
[b]Was denkst du wie weit kannst du mit diesem kommen?[/b]

[quote]

Ich denke heute ist alles möglich, aber ich kann auch morgen weiterhin stark abschneiden und den Top-Cut erreichen.

[/quote]

[abstand]

Back to all news

Latest Articles

2022 | German National

Standings Runde 5

Read More

2022 | German National

Standings Runde 4

Read More