https://coverage.yugioh-card.com

Feature Match Runde 1: Patrick Berger vs. Piereluigi Bilotta

26.05.2018 | 11:54 |
Hallo und herzlich Willkommen zu Runde 1 der Austrian National 2018. Wie üblich haben wir uns den Meister von 2017 geschnappt um ihn in Runde 1 zu featuren. Es spielen also Patrick Berger, der natürlich gerne seinen Titel verteidigen möchte gegen Piereluigi Bilotta. Piereluigi

 

Piereluigi kommt eigentlich aus Italien und ist aufgrund seines Studiums nach Wien gekommen. Er macht gerade sein Doktorstudium an der technischen Universität in Wien und hat das Wochenende genutzt um gleich mal hier in Österreich bei den Nationals mitzuspielen.

 

Starthand

 

Piereluigi hat den Würfelwurf gewonnen und entscheidet sich zu beginnen. Er füttert zuerst mal sein Extra Deck um dann endlich mal eine Linkbeschwörung zu machen. Er linkbeschwört Heavymetalfoes Electrumite und aktiviert den Effekt. Damit legt er ein Pendelmonster ins Extra Deck, danach zerstört er den Supreme King Gate Zero und zieht eine Karte. Er nimmt Chronograph Sorcerer wieder auf die Hand. Danach sieht er erst einmal sein Extra Deck durch und denkt nach. Piereluigi komplettiert mit Chronograph Sorcerer seine Scales und dann pendelbeschwört er vier Monster.

 

Er überlagert dann zu Odd-Eyes Absolute Dragon und linkbeschwört Zefra Metaltron. Der Drache lässt ihn Vortex Drache aus dem Extra Deck beschwören und dann schließt er seinen Zug mit Tornado Dragon ab.

 

cof

 

Nun darf Patrick auch mal ran. Er zieht und denkt nach. Offenbar ist das Board nicht so einfach zu brechen. Er startet seinen Zug mit der Aktivierung von Reinforcement of the Army und sucht sich Junk Forward auf die Hand. Diesen spezialbeschwört er auch sogleich. Dann normalbeschwört er Marauding Captain und fragt Piereluigi ob die Beschwörung ok ist. Dieser denkt nach und meint dann ok. Es folgt ein Monster durch Marauding Captain und dann linkbeschwört beschwört Isolde, Two Tales of the Noble Knights und dann legt er die Kette so, dass Isolde Kettenglied 1 und Gouki Suprex Glied 2 ist. Er sucht sich zwei Gouki Monster auf die Hand. Der Effekt von Isolde, Two Tales of the Noble Knights bekommt dann eine Ash Blossom & Joyous Spring ab. Patrick hat noch immer 5 Handkarten und ein volles Extra Deck. Er denkt erneut länger nach und liest die Effekte von Piereluigi‘s Karten. Patrick entscheidet sich Instant Fusion zu aktivieren. Das zieht ein nachdenkliches Gesicht bei Piereluigi nach sich. Er beschwört Karbonala Warrior aus dem Extra Deck und entscheidet sich dann den Effekt der Klinge zu aktivieren. Es folgt ein Link Summon zu Knightmare Goblin, dessen Effekt von Odd-Eyes Vortex Dragon negiert werden soll. Das bringt Patrick dazu Ghost Ogre & Snow Rabbit abzuwerfen um den Drachen vom Feld zu nehmen. Endlich greift Patrick mit Isolde an, dann nimmt der die Klinge wieder auf die Hand zurück und gibt den Zug ab. Piereluigi startet seinen Zug indem er Chronograph Sorcerer zerstört. Er macht seine Pendel“moves“ und geht so schnell vor, dass ich leider nicht mehr ganz mitkomme. Es endet auf alle Fälle damit, dass er mit Harmonizing Magician wieder sein Feld voll bekommt. Dann checkt er noch einmal die Lebenspunkte. Er beschwört Supreme King Dragon Clear Wing und Patrick gibt das erste Spiel verloren.

 

Patrick Berger

 

Es scheint so als hätte das Feld von Piereluigi Patrick doch einige Probleme bereitet. Schauen wir mal ob sich nach dem boarden etwas ändern wird. Es sind noch rund 20 Minuten auf der Uhr um das Spiel noch einmal umzudrehen. Patrick entscheidet sich das 2. Spiel zu beginnen. Er zieht folgende Hand:

 

Starthand PAtrick

 

Reinforcement of the Army ist wieder seine erste Aktion. Er sucht sich Gouki Twistcobra auf die Hand und beschwört wieder Junk Forward. Es folgt die Linkbeschwörung von Isolde, Two Tales of the Noble Knights und schon sucht er wieder: diesmal gehen Gouki Headbatt und Gouki Twistcobra auf die Hand und die Klinge in den Friedhof. Damit kann er ein Gouki specialn und schon kommt der zweite Link Summon in diesem Zug. Piereluigi hat offenbar keine Handtrap gezogen und kann einfach nur zuschauen. Jetzt ist die Engine am Laufen! Man spürt richtig, dass er nun sein Spiel durchziehen kann und geht mit einer Wahnsinnsgschwindigkeit durch die Combo. Vermutlich, weil er nicht ins Time-Out kommen will. Er ist schon beinahe durch sein komplettes Extra Deck bevor er an Piereluigi abgibt.

 

Turn 1 Board PAtrick

 

Piereluigi sieht sich die Situation erst einmal an und entscheidet sich Mythical Beast Jackal King über Knightmare Corruptor Iblee tributzubeschwören. Dann legt er eine Scale hin und Chronograph Sorcerer macht Counter auf Mythical Beast Jackal King. Er greift an und zerstört Knightmare Cerberus im Kampf. In MP2 legt er Oafdragon Magician und pendelbeschwört drei Monster. Patrick fragt nach Handkarten und wirft dann Ash Blossom & Joyous Spring ab. Piereluigi synchrobeschwört nun erneut Supreme King Dragon Clear Wing um das Feld von Patrick zu nuken. Jetzt hat Patrick eine Frage an den Judge. Die Antwort scheint ihm nicht zu gefallen… Ghost Ogre & Snow Rabbit nimmt noch den Schakal vom Feld und dann wird mal abgeräumt. Piereluigi entscheidet sich den Effekt von Chrono zu nutzen und sucht sich Timegazer Magician und gibt ab. Nun darf Patrick wieder. Hat er noch Optionen? Sein Extra Deck sieht schon sehr dünn aus. Er setzt nur ein Monster und passt. Piereluigi normalbeschwört Chronograph Sorcerer und linkbeschwört Heavymetalfoes Electrumite. Ghost Ogre & Snow Rabbit wird abgeworfen und der Heavymetalfoes Electrumite wieder zerstört. Es folgt weder eine große Pendelbeschwörung und Piereluigi hat folgendes Feld:

 

dav

 

Nun überlegt er wieder etwas länger. Er linkbeschwört einen weiteren Heavymetalfoes Electrumite und legt ein Pendelmonster ins Extra Deck. Dann nimmt er Chronograph Sorcerer auf die Hand und zieht eine Karte. Patrick erklärt ihm nun, dass der Carddraw mandatory ist und er immer zuerst ziehen muss. Dann beschwört er Chronograph Sorcerer aufs Feld und linkbeschwört Borreload Dragon. Er greift an übernimmt das Monster von Patrick, flippt es auf und gibt ab. Patrick schaut sich seine Karte an und gibt reicht Piereluigi die Hand. Pendulum besiegt Gouki 2:0! Das ist ein schwieriger Start für den amtierenden Meister. Er muss nun alle folgenden Runden gewinnen um die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren. Piereluigi hingegen hat gezeigt, dass er sein Deck beherrscht und kann nun entspannt in die nächsten Runden gehen.