https://coverage.yugioh-card.com

Feature Match Runde 5: Nikolaj Stojakovic vs. Simon Thurnher

30.04.2016 | 17:46 |

Wir sind in Runde 5 des WCQ angekommen und haben uns für die Paarung auf Tisch 1 entschieden. Simon Thurnher aus Vorarlberg gegen Nikolaj Stojakovic aus Wien.

 

Simon

 


Simon würfelt eine 6 und entscheidet sich das Spiel zu beginnen.

 

Starthand Game 1

 


Er denkt etwas nach und beschwört dann Eidos the Underworld Squire. Es folgt Tenacity of the Monarchs und die sucht ihm Domain of the True Monarchs. Dann aktiviert er Return of the Monarchs und opfert Eidos the Underworld Squire für Ehther the Heavenly Monarch. Er legt The Prime Monarch und Pantheism of the Monarchs in den Friedhof, sucht Erebus the Underworld Monarch auf die Hand und spezialbeschwört Ehther the Heavenly Monarch. Dann entfernt er Pantheism of the Monarchs und bekommt The Monarchs Stormforth auf die Hand. Er setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und nimmt in der End Phase Ehther the Heavenly Monarch auf die Hand.

Nikolaj beginnt mit Pantheism of the Monarchs und wirft The Prime Monarch als Kosten ab. Er entfernt diese und nimmt Return of the Monarchs auf die Hand. Diese aktiviert sogleich und nun denkt er erstmal nach. Er aktiviert sein eigenes The Monarchs Stormforth und Simon kettet den Effekt von Ehther the Heavenly Monarch an. Er legt Domain of the True Monarchs und Pantheism of the Monarchs in den Friedhof und Kuraz the Light Monarch zerstört sich selbst und Ehther the Heavenly Monarch. Dadurch kann er seine beiden Monster vom Feld nehmen, 2 Karten ziehen und The Monarchs Stormforth fizzelt. Nikolaj aktiviert nun seinerseits Domain of the True Monarchs und entfernt für The Prime Monarch. Er opfert The Prime Monarch für Ehther the Heavenly Monarch und sucht Erebus the Underworld Monarch. Er beschwört eine weitere Ehther the Heavenly Monarch und greift dann mal für ersten Schaden an.

 

Double Ehther

 

Der Angriff fördert ein The Prime Monarch aufs Feld und es gibt 2800 Schaden für Simon. Foolish Burial auf Edea the Heavenly Squire nimmt The Monarchs Stormforth auf die Hand. Dann setzt Nikolaj noch 2 Zauber- oder Fallenkarten und gibt ab.

Simon startet seinen Zug mit 6 Handkarten. Er beginnt indem er Pantheism of the Monarchs entfernt und The Prime Monarch auf die Hand bekommt. Dann aktiviert er Tenacity of the Monarchs und sucht sich Pantheism of the Monarchs, damit kann er wieder 2 Karten ziehen. Jetzt muss Simon mal einige Zeit überlegen bis er The Monarchs Stormforth aktiviert. Das zieht ein „HM“ bei Nikolaj nach sich. Er beschwört Ehther the Heavenly Monarch, bringt seinerseits Kuraz the Light Monarch und zerstört seine Monster um ebenfalls 2 Karten zu ziehen. Diesen Spielzug kennen wir schon. Simon beschwört nun The Prime Monarch und opfert für Erebus the Underworld Monarch, nachdem er den Level durch Domain of the True Monarchs reduziert hat. Auf die Aktivierung des Effekts kettet Nikolaj sein The Monarchs Stormforth an.

„Wie viele Handkarten hast du?“ fragt Nikolaj. „Genug!“ meint Simon.

Return of the Monarchs sucht Ehther the Heavenly Monarch und dann schickt Erebus the Underworld Monarch die gesetzte Karte ins Deck. Der Angriff wird von The Prime Monarch geblockt. Simon setzt noch 3 Zauber- oder Fallenkarte und am Ende der Main Phase 2 beschwört Nikolaj Ehther the Heavenly Monarch und opfert Erebus the Underworld Monarch. Return of the Monarchs sucht Thestalos the Mega Monarch und Ehther the Heavenly Monarch beschwört durch seinen Effekt Kuraz the Light Monarch.

 

Kuraz Action

 


Kuraz the Light Monarch zerstört Solemn Scolding und Solemn Warning und Simon zieht 2 Karten. Da er nun noch in seiner Main Phase 2 ist kann er Eidos the Underworld Squire und Edea the Heavenly Squire beschwören nach dem setzen einer Zauber- oder Fallenkarte abgeben.

In Nikolajs Draw Phase aktiviert er The Prime Monarch und mischt Tenacity of the Monarchs und The Monarchs Stormforth ins Deck um eine Karte zu ziehen. Nikolaj hat auch gut Handkarten: er steht bei 7! Seinen Spielzug beginnt er mit dem Entfernen von Pantheism of the Monarchs um sich The Monarchs Stormforth auf die Hand geben zu lassen. Nach dem Resolve überlegt Simon ob er etwas aktivieren will, aber er entscheidet sich letztlich dagegen. Twin Twisters nimmt Domain of the True Monarchs und die gesetzte Zauber- oder Fallenkarte vom Feld, aber The Monarchs Stormforth wird gekettet. Nikolaj opfert Ehther the Heavenly Monarch für Caius the Mega Monarch und zielt auf Eidos the Underworld Squire. Simon entscheidet sich den Effekt von Ehther the Heavenly Monarch zu ketten und Eidos the Underworld Squire sowie Caius the Mega Monarch zu tributieren. Simon sucht Erebus the Underworld Monarch mit Return of the Monarchs und dann setzt Nikolaj noch 3 Zauber- oder Fallenkarten. In der End Phase aktiviert Simon The Prime Monarch.

Simon zieht und in der Standby Phase möchte Nikolaj The Monarchs Stormforth aktivieren. Der Effekt von The Prime Monarch wird gekettet und legt 2 Domain of the True Monarchs ins Deck um eine Karte zu ziehen. Pantheism of the Monarchs gibt Tenacity of the Monarchs auf die Hand und Nikolaj aktiviert Escalation of the Monarchs um Thestalos the Mega Monarch über Ehther the Heavenly Monarch zu beschwören.

 

Mega Thestalos

 


„Du hast eh alles, Mann!“ meint Nikolaj und wirft Simon Tenacity of the Monarchs ab. Nachdem der Effekt resolved ist, aktiviert Nikolaj The Prime Monarch, mischt 2 Karten rein und zieht eine.

Simon beschwört nun Erebus the Underworld Monarch um Thestalos the Mega Monarch ins Deck zu mischen. Edea the Heavenly Squire gibt Simon The Monarchs Stormforth auf die Hand. Dann greift er erneut in The Prime Monarch an. Er entfernt Eidos the Underworld Squire um Edea the Heavenly Squire zu beschwören.

Nikolaj zieht und beide aktivieren den Effekt von Prime Material Dragon und ziehen eine Karte.

Pantheism of the Monarchs lässt Nikolaj Domain of the True Monarchs auf die Hand nehmen. The Monarchs Stormforth bei Nikolaj führt zu The Monarchs Stormforth von Simon. Erebus the Underworld Monarch opfert Erebus the Underworld Monarch und mischt Edea the Heavenly Squire ins Deck. Bevor Nikolaj angreifen kann opfert Simon Erebus the Underworld Monarch für Ehther the Heavenly Monarch.

Simon beginnt seinen Zug und wir sind mittlerweile im Time-Out. Der Judge empfiehlt den Spielern nun zügiger zu spielen, wobei ein Zuschauer meint: „jetzt ist es auch schon egal!“. Majesty's Fiend ist Simons erste Aktion im Time Out. Er zerstört mit Ehther the Heavenly Monarch The Prime Monarch im Kampf und dann will er mit Majesty's Fiend angreifen. Nikolaj verhindert Schaden indem er erneut The Prime Monarch spezialbeschwört.

 

FMR511

 


Ende der Main Phase beschwört Nikolaj Kuraz the Light Monarch über The Prime Monarch.

Tenacity of the Monarchs sucht Domain of the True Monarchs für Nikolaj und dann entfernt er wieder eine Zauberkarte für The Prime Monarch. Der Effekt von The Prime Monarch zieht ihm eine Karte und er beschwört Erebus the Underworld Monarch. Die folgenden Angriffe bringen 1600 Schaden bei Simon und Nikolaj gibt ab. In der End Phase aktiviert er nun Twin Twisters um ein gesetzte Reinforcement of the Army und The Prime Monarch zu zerstören.

Simon hat nun seinerseits den ersten Extrazug. Er sieht sich mal seinen Friedhof durch und startet indem er The Monarchs Stormforth aktiviert. Nikolaj kettet Escalation of the Monarchs und bringt Thestalos the Mega Monarch. Er nimmt Simon Erebus the Underworld Monarch von der Hand. Könnte das der entscheidende Spielzug gewesen sein? Simon wirft The Prime Monarch ab und nimmt Erebus the Underworld Monarch wieder auf die Hand. Er beschwört Erebus the Underworld Monarch und opfert dafür jenen seines Gegners. Durch den Effekt mischt er Erebus the Underworld Monarch rein und doubelt mit Thestalos the Mega Monarch. In Main Phase 2 beschwört er noch The Prime Monarch.

Nikolaj zieht und meint er kann vielleicht für Game gehen, oder doch nicht? Er wirft Return of the Monarchs ab, opfert für eine weitere Kopie Thestalos the Mega Monarch und wirft Majesty's Fiend ab.

In der End Phase kommt wieder The Prime Monarch. One for One scheint ein guter topdeck zu sein, aber er muss Nikolaj 7200 Schaden machen. Wird er das Schaffen? Er reicht Nikolaj die Hand und meint: „Gutes Spiel!“

 

Ende

 


Nikolaj ist auch nach Runde 5 mit seinem Monarchen Deck unbesiegt.