Feature Match Runde 7: Björn Brodbeck vs. Adrian Walig

Das Ende naht, wir sind in Runde 7 von 8 Vorrunden angekommen. Für dieses Feature Match haben wir haben uns für Tisch 11 entschieden, wo Björn Brodbeck gegen Adrian Walig spielen. Beide stehen aktuell 5:1, das heißt wer dieses Spiel verliert, hat nur geringe Chancen auf die Top 8.

Adrian[abstand]
Adrian startet, weil der den Würfelwurf mit einer soliden 6 gewonnen hat.
[abstand]
Andrian Starthand Game 1[abstand]
Er beschwört [candina] und aktiviert den Effekt, der von [ii] negiert werden soll. Das klappt auch. Dann setzt er noch 2 [zfn] und gibt ab.
Björn startet mit [pod] und deckt [solemn], [asf] und [ash] auf. Er wirkt nicht erfreut über diese Auswahl und entscheidet sich dann aber doch für [ash]. Das triggert [droll] bei Adrian. Björn setzt noch 3 [zfn] und beendet seinen Zug. Das läuft hier jetzt dann doch ein wenig anders ab als bei den bisherigen Matches. In der End Phase aktiviert Adrian noch [scapegoat].

Adrian zieht und fragt ob was kommt. Er [ls] mit 2 Böcken und bringt [missus]. Ein weiterer Link Summon bringt [link spider] und dann wird auch schon angegriffen. Alle Angriffe gehen durch und es verbleiben 2800 Lebenspunkt bei Björn.

Björn deckt in der End Phase von Adrian ebenfalls [scapegoat] auf. Er zieht und schüttelt den Kopf. Der Link Summon bringt zuerst einmal [link spider] aufs Feld. Dann kommt gleich noch eine und Adrian meint nur „auch gut“.

Spinne und 1 Bock werden zu [km phoenix] und der Effekt zielt auf eine [zf] von Adrian. Der überlegt ob er anketten möchte. Das dauert dann doch etwas länger (es scheint sich um eine wichtige Karte zu handeln) und er entscheidet sich schlussendlich den Effekt mit [s str] zu verhindert.

Björn sieht erneut sein [ed] durch und [ls] nun [km cerb]. Mit dem Effekt will er nun [missus] zerstören, dann realisiert Björn offenbar, dass das nichts mehr bringt und schiebt zusammen.
[abstand]
cof[abstand]
Das war dann doch ein überraschendes Ende… Anscheinend konnte Björn keine einzige Karte seine Engine ziehen und so eigentlich nie wirklich ins Spiel finden. Beide greifen zu ihren Side Boards und quatschen noch ein wenig über ihren Turnierverlauf bisher.
[abstand]
Björn[abstand]
Björn will nun das zweite Spiel beginnen. Er tut dies mit:
[abstand]
dav[abstand]
Er startet mit [ag mario] und setzt sich [ag prot]. Dann setzt er noch zwei weitere [zfn] und gibt den Zug ab.

Adrian zieht seine sechste Karte und spielt zuerst einmal [light stage]. Das bringt Björn dazu [mistaken arrest] sowie [spoofing] zu aktivieren und sich [ag multi] zu suchen. [ag multi] bringt dann auch noch [ag silq] mit und dann darf Adrian endlich weiterspielen. Er setzt 3 [zfn] und gibt seinen Zug ab.

[ag silq] soll wieder eine [zf] bouncen und trifft [scapegoat] welche angekettet werden. Dann beschwört Björn die Marionette erneut und sucht sich [ag mani] aufs Feld. Die folgenden Angriffe nehmen zwei Böcke vom Feld dann passt er.

Adrian ist wieder dran. Er zielt mit [light stage] die gesetzte Falle an. [terraforming] sucht eine zweite [light stage] und [droll] verhindert Schlimmeres. [link spider] betritt dann über einen Bock das Feld und [droll] wird normalbeschworen. Er und ein Bock werden zu [km phoenix] und der Effekt will [spoofing] zerstören, das wird angekettet und [hsd] soll nun die beiden Fallen endgültig vom Feld nehmen, doch der Effekt von [spoofing] wird gekettet, Er schickt [ag mani] ins Deck und dann gleich auf den Friedhof. Adrian möchte durch [km phoenix] ziehen, doch dann kommen sie drauf, dass Adrian unter [droll] steht. Ein Judge soll die Situation nun klären. Der ruled, dass alles gut ist und beide spielen weiter. Der Angriff von Adrian nimmt den [ag mario] vom Feld. Dann setzt Adrian noch eine und passt.
[abstand]
cof[abstand]
Björn startet nun wieder mit einem leeren Feld! Er fragt noch einmal nach dem Effekt von [km phoenix] und muss erfahren, dass beide Link Monster nun nicht durch Kampf zerstört werden können.
Er beschwört [ag mario] und sein Effekt wird von [s str] negiert. Damit kann er nur mehr eine Karte setzen und abgeben.
Adrian möchte mit [light stage] soll die Fallenkarte einfrieren. Björn deckt sie auf. Es ist [ag mani], die bringt [ag silq] zurück aufs Feld. Dann zeigt er [ag multi] her und [ag melu] folgt.
[abstand]
cof[abstand]
Jetzt bittet Adrian um Bedenkzeit. Seine nächste Aktion ist die Beschwörung von [candina] und damit sucht er sich [lycoris]. [droll] wird abgeworfen. Nach langem hin und her wird [km unicorn] beschworen und der Effekt schickt [ag melu] zurück ins Deck. Adrian möchte nun in die Battle Phase gehen und [ag silq] bounced [km unicorn]. Dann gibt es Schaden weil Adrian austagged.
Björn zieht und steht nun bei 4 Handkarten. Er beschwört [ag melu], greift direkt an, und bounced dann [lycoris] auf die Hand. Er setzt 2 [zfn] und hofft wohl, dass [light stage] die Falsche trifft. [ag mani] bringt [ag silq] wieder und dann gesellt sich noch [ag multi] dazu, der auch gleich mal [ag melu] mitbringt. Somit hat Björn gleich wieder 4 Monster am Feld.

Adrian beschwört [candina] und [mistaken arrest] macht kurzen Prozess. In der End Phase bounced Björn die verbleibende [zf] und das bringt Adrian dazu zusammenzschieben.

Erneutes sideboarden soll das Match-Up noch einmal verbessern. Wir haben noch 3 Minuten auf der Uhr bevor wir im Time-Out sind.
[abstand]
Adrian Starthand G 3[abstand]
Adrian entscheidet sich zu beginnen. [candina] sucht [reincarnation]. [terraforming] bringt [light stage] und dann [lycoris]. Er tagged auch dann gleich aus und setzt 2 [zfn].

Dann darf Björn und kriegt gleich den ersten Burn-Schaden. Er beschwört [ag melu] und greift direkt an. Danach möchte er mit ihr [reincarnation] zerstören. Das gelingt auch. [pod] nimmt [tt] auf die Hand. Dann setzt er noch 3 [zfn] und End of Turn kommen [scapegoat].
[light stage] zielt auf [ag prot], welche aufgedeckt wird. [link spider] folgt über einen Bock. Das zwingt Björn quasi dazu mit [tt] das Feld zu räumen. Durch [ag melu] darf sich Björn [ag mario] auf die Hand suchen. Adrian hat noch [candina] auf der Hand, welche in das leere Feld normalbeschworen wird und [light stage] sucht. [ash] verhindert weiteres Suchen. Durch [light stage] zielt Adrian eine weitere [zf] an, die Björn offensichtlich nicht anketten kann. Adrian rechnet kurz nach… offenbar überlegt er ob das Spiel entscheiden kann. Er entscheidet sich dann mit [candina] anzugreifen und in der Battle Phase für 2 [lycoris] auszutaggen. Die folgenden Angriffe drücken Björn auf 1600 Lebenspunkte. Dank [reincarnation] kann er noch ein Monster beschwören und auch das dritte Spiel im Time out gewinnen.
[abstand]
cof[abstand]
Adrian steht nun 6:1! Für ihn lebt die Chance auf die Top 8 noch. Björn braucht gut Tie Breaks wenn er es noch schaffen möchte.

Back to all news

Latest Articles

2022 | German National

Standings Runde 5

Read More

2022 | German National

Standings Runde 4

Read More