Finale: Patrick Haggert (Geargia) vs. Matthias Lempa (Bujin)

Jetzt geht’s um den Titel! Nach über 20 Stunden voller Duelle, die auf 2 Turniertage verteilt wurden und an denen sagenhafte 894 Spieler beteiligt waren, bleiben jetzt nur noch 2 Spieler übrig: Patrick Haggert und Matthias Lempa.

Während Patrick auf das Geargia-Deck vertraut, pilotierte Matthias dieses Wochenende ein „Bujin“-Deck durch ein Feld voller HAT-Decks. Am Ende konnten sie die Konkurrenz auf die Plätze verweisen und uns beweisen, dass auch einige der bereits “abgeschriebenen” Decks immer noch ganz vorne mitspielen können. Welches dann letzten Endes auch den Titel mit nach Hause nehmen würden, erfahren wir gleich!

[nbsp]

Patrick Haggert hat sich mit seinem Geargia-Deck bis ins Finale gespielt!
Patrick Haggert hat sich mit seinem Geargia-Deck bis ins Finale gespielt!

[nbsp]
Im letzten Match des heutigen Events eröffnet Patrick mit einem gesetzten Monster sowie 3 gesetzten [zf]n.

Matthias beschwört [ff bear], der von einer [bth] vom Feld genommen werden soll, es werden dann 2 [zf]n gesetzt, ein [kaiser col] aktiviert und Patrick überlegt nun kurz. Er kettet ein [g gear] an das [kaiser col]. Dies bringt ihm [g mk2] und [geargiano] aufs Feld. Dies ist zwar legal, aber die Folgefrage, ob es Patrick nun im Folgezug möglich wäre, Xyz-Beschwörungen durchzuführen, kann nun am Tisch nicht ganz eindeutig beantwortet werden. Daher wird unser Head Judge konsultiert.
Dieser entscheidet, dass es nicht möglich ist, Xyz-Beschwörungen durchzuführen, dann ist auch schon Patrick dran.

Er flippt [g armor] und er sucht sich [g auto]. Dann verdeckt sich [g armor] erneut und Patrick passt. Ein [mst] nimmt während der End Phase jedoch noch [prison] vom Feld.

Matthias beschwört [bujin ara] und es folgt eine Xyz-Beschwörung von [bujin kagut]. Dieser befördert [hole], [pod], [fiendish], [bujin crane] und [bujincarnation] in den Friedhof.
[nbsp]

Kolosseum des Kaisers machte dem Gewinnplan der Geargias einen gehörigen Strich durch die Rechnung!
Kolosseum des Kaisers machte dem Gewinnplan der Geargias einen gehörigen Strich durch die Rechnung!

[nbsp]
Dann greift das Xyz-Monster noch über [g armor] an, die Patrick das nächste [g auto] auf die Hand bringt.

Patrick möchte setzen, doch das ist dank [kaiser col] nicht möglich. Er gibt dann nach Setzen einer [zf] ab.

Matthias greift mit [bujin kagut] in [geargiano] an, doch [fiendish] bremst ihn aus. Matthias setzt dann noch eine [zf] und er gibt ab.

Patrick setzt ebenfalls wieder eine [zf]. Nichts geschieht im Folgezug und Patrick setzt dann erneut nur wieder eine [zf]. Matthias tut es ihm gleich, Patrick zieht dann eine [mind] und nachdem er [kaiser col] noch einem prüfenden Blick unterzieht, aktiviert er diese, um das Xyz-Monster auf seine Seite zu ziehen. Es folgt eine Xyz-Beschwörung von [ggx], der aktiviert seinen Effekt, doch Matthias findet [tthn] in seiner Back Row. Es wird dann ein neuer [g mk2] beschworen, dieser bringt [g armor] zurück aufs Feld.
[nbsp]

Hier wird gleich ein Reißender Tribut gehörig aufräumen!
Hier wird gleich ein Reißender Tribut gehörig aufräumen!

[nbsp]
[g auto] folgt nun und Matthias flippt [tt] – dieser räumt das komplette Feld. Der Effekt von [g auto] lässt Patrick [g mk2] zurück auf die Hand nehmen.

Jetzt ist wieder Matthias am Zug, der mit [ff tenki] startet. Diese bringt ihm [bujin yam] auf die Hand, der wird dann auch direkt beschworen und sein direkter Angriff lässt Patrick 6100 Life Points. Während der End Phase legt Matthias [bujin hare] in den Friedhof.

[g arsenal] betritt das Feld, doch dank [bth] verlässt sie dieses umgehend wieder.
[nbsp]

Alles, was die Bujins benötigen: Yamato, Kolosseum und ein wenig Schutz!
Alles, was die Bujins benötigen: Yamato, Kolosseum und ein wenig Schutz!

[nbsp]
[bujin yam] macht wieder 1900 Schaden. [pod] zeigt dann [ced], [bujincarnation] und [bujin quil] und Matthias entscheidet sich hier für die Zauberkarte. Es geht weiter mit der End Phase, in der [bujin turtle] Matthias’ Friedhof verstärkt.

Patrick zieht in seine fünfte Handkarte; er hat 4 Monster und [bom]. Er nutzt [crow] auf [bujin turtle], die so verbannt wird. Dann folgt ein [bom], das [bujin yam] verdeckt, [g auto] wird beschworen und dieses nimmt [bujin yam] vom Feld. Ein weiteres [g auto] betritt in [mp] 2 das Spielfeld, beide werden dann zu [ggx] überlagert, dieser aktiviert seinen Effekt und das bringt Patrick ein [g auto] zurück auf die Hand.

[bujincarnation] soll nun Matthias’ Gegenschlag einleiten; er holt [bujin turtle] und [bujin yam] aufs Feld, beide werden dann zu [susanowo] überlagert, doch [horn] kontert diesen umgehend aus. Matthias beschwört dann [bujin mika] und dieser greift – verstärkt durch [honest] – über [ggx] an. Patrick kann [geargiano] beschwören, Matthias setzt noch eine [zf] und dann gibt er ab.
[nbsp]

Erneut gewannen die Bujins die Oberhand in diesem Match!
Erneut gewannen die Bujins die Oberhand in diesem Match!

[nbsp]
[geargiano] opfert sich, um [g auto] zu beschwören. Dann setzt Patrick nur noch eine [zf].

[g auto] wird im Kampf bezwungen. Matthias setzt noch eine [zf].

Im Folgezug kommt [geargiano], dieser opfert sich für [g auto].

Matthias beschwört nun [bujin quil], woraufhin Patrick [tt] flippt. Ein [bujin hare] wird gekettet, so dass [bujin yam] als einziges Monster auf dem Feld verbleibt.
Dessen Angriff endet in [prison] bzw. soll das tun, denn die [bujin turtle] vereitelt dies.

Wieder versucht sich Patrick mit [g auto] zu schützen.

Matthias nimmt es vom Feld, dann setzt er erneut eine [zf].

Patrick findet nun [mst], um [kaiser col] vom Feld zu nehmen. Dann beschwört er [geargiano]. Der opfert sich, um [g auto] zu beschwören, woraufhin Matthias [ced] kettet, um diesen wieder auf die Hand zu schicken.

Im Folgezug entscheidet [bujin yam] das erste Duell, nachdem er zuvor mit [bom] verdeckt wurde.

[h2]Mattihas erspielt sich die Führung![/h2]

Ein etwas zähes erstes Match, in dem die Bujins schon relativ früh einen kleinen „Lockdown“ aufbauen konnten, der Patrick im Folgenden ausreichend störte, um ihm das Leben so schwer zu machen, dass er dieses Duell nicht mehr drehen konnte.
[nbsp]

Matthias ist jetzt nur noch einen Sieg vom Titel des Deutschen Meisters entfernt!
Matthias ist jetzt nur noch einen Sieg vom Titel des Deutschen Meisters entfernt!

[abstand]
Diesmal eröffnet Patrick mit einem [g arsenal], das ihm [g armor] sucht, er verdeckt dieses auch direkt und dann setzt er noch 2 [zf]n.

Matthias nutzt [ff tenki], um seiner Hand [bujin yam] hinzuzufügen. Ein [mst] zerstört [fiendish], dann wird [bujin yam] nach Setzen einer [zf] beschworen und während der End Phase sucht sich Matthias dann [bujin mika], für den er [bujin hare] in den Friedhof befördert. Immer noch vor Ende des Zuges aktiviert Patrick noch [g gear], das ihm [geargiano] und [g mk2] sucht.

[df] wird geflippt, dann folgt eine Xyz-Beschwörung von [ggx]; dieser bringt Patrick [geargiano] zurück, er flippt dann noch [g armor], um seiner Hand [g auto] hinzufügen. Dieses wird als nächstes auch als Spezialbeschwörung beschworen, es folgt noch [g mk2], dann noch mal ein weiteres [g auto] und letzten Endes sah Feld dann folgendermaßen aus:
[nbsp]

Ein typisches Geargia-Feld nach gefühlten 17 Spezialbeschwörungen!
Ein typisches Geargia-Feld nach gefühlten 17 Spezialbeschwörungen!

[nbsp]
[gt alucard] zerstört [malevolent catastrophe], dann wurde noch ein letztes Mal überlagert und mit jetzt 3 [ggx] trat Patrick in die Battle Phase ein. Matthias bleiben nur 1200 Life Points und dann war er wieder am Zug.

[bujin hir] soll Mattias nun wieder etwas zurück ins Spiel bringen. Er beschwört noch [bujin ara] und so bringt er dann [susanowo] aufs Feld. Dessen Effektaktivierung bringt ihm [bujin hir] auf die Hand, der wird ebenfalls aufs Feld beschworen und dann gesellt sich auch noch [bujin yam] hinzu. Der erste [ggx] wird dann vom Feld genommen, dieser bringt [g mk2] zurück aufs Spielfeld, der wird angegriffen und dann werden auch noch die restlichen Xyz-Monster überrannt. Dann folgen Angriffe von [bujin yam] und [bujin hir], so dass Patrick jetzt nur noch 2700 Life Points bleiben.
In [mp] 2 wird noch [bujin kagut] beschworen, der [bujin crane] verbannt (das immer noch aktive [df]) und 4 [zf]n auf den Friedhof befördert. Damit ist endlich mal wieder Patrick nach diesem sehr langen Zug.
[nbsp]

Ein Schwarzes Loch sollte Patrick jetzt zurück ins Spiel bringen!
Ein Schwarzes Loch sollte Patrick jetzt zurück ins Spiel bringen!

[nbsp]
[hole] wird aktiviert und Matthias liest noch einmal sicherheitshalber [bujin kagut]. Er kündigt dann an, dass er mit diesem beide schützen möchte, das ist jedoch nicht möglich und so entscheidet er sich dazu, nur [bujin kagut] zu behalten. [soul charge] folgt und Patrick bleiben nur noch 700 Life Points, denn diese bringt [g armor] und [g auto] zurück aufs Spielfeld! Beide werden dann zu [101] überlagert und dieser holt sich das Xyz-Monster von Matthias. [g mk2] wird per Normalbeschwörung beschworen, der bringt [geargiano] zurück aufs Spielfeld, es wird zu [angi] überlagert und es folgen keine Angriffe.

Matthias findet [bujin mika] und der greift in [angi] an, der dreht sich aber mit seinem eigenen Effekt in Verteidigungsposition.

[101] greift an, aber [ced] nimmt ihn vom Feld. Es folgen keine weiteren Angriffe, Patrick setzt noch eine [zf] und er passt.

[bujin mika] greift an und wieder dreht sich [angi] über seinen Effekt. Dann setzt Matthias noch ein Monster.

Patrick setzt nur eine [zf]. Er checkt seinen Friedhof, dann dreht er [angi] in Angriffsposition und der greift in den verdeckten [honest] an.

Matthias dreht [honest] und dann erklärt er Angriffe, die ihm im Folgenden den Sieg bringen.

[h2]Matthias ist Deutscher Meister 2014![/h2]

Am Ende reichte es nicht ganz für Patrick und sein Geargia-Deck, da Matthias in beiden Spielen über die notwendigen Trümpfe verfügte, um das Deck seines Gegners ausreichend zu schwächen! Eine hervorragende Leistung von Matthias, der somit den Titel des Deutschen Yu-Gi-Oh! Meisters 2014 mit nach Darmstadt nimmt!
[nbsp]

Back to all news

Latest Articles

2022 | German National

Standings Runde 5

Read More

2022 | German National

Standings Runde 4

Read More