Metagame-Analyse – Tag 2

Der erste Tag der WCQ: National Germany 2016 ist um und nur die besten 256 aus den ursprünglich 954 Teilnehmern sind für den zweiten Tag qualifiziert. Welche Decks konnten sich durchsetzen? Welche sind am Einzug in den zweiten Tag gescheitert? Hier entscheidet sich, wer wirklich auf das richtige Pferd gesetzt hat.

metagame day2

Im Vergleich zur Gesamtstatistik zu Beginn des Turniers hat sich einiges geändert:

  • Nur noch ein Fünftel der Teilnehmer benutzt ein Deck, das nicht in unserer Prognose enthalten war.
  • Die großen Gewinner sind Xyz Monarch und Burning Abyss mit Phantom Knights, beide Decks haben ihren Anteil fast verdoppelt.
  • Auch Qliphort konnte seinen Anteil um fast die Hälfte steigern.
  • Burning Abyss-Varianten ohne Phantom Knights sowie Performapal konnten ihren Anteil ebenfalls leicht steigern.
  • Die Verlierer sind ganz klar Yosenju und Anti, deren Anteil sich fast halbiert hat, sowie alle sonstigen Decks, die zu Beginn des Turniers fast ein Viertel aller Decks ausgemacht haben. Von den Top 256 spielt nur noch jeder Vierzehnte ein Deck, das nicht in unserer Liste steht.
  • Kozmo und Domain Monarch sind fast gleich stark vertreten wie zu Beginn des Turnier.

Wer die richtige Wahl getroffen hat, zeigt sich an der Erfolgswahrscheinlichkeit. Die folgende Rangliste stellt für jedes Deck dar, wie viele der Teilnehmer an Tag 2 noch immer im Rennen sind:

  1. Burning Abyss Phantom Knights (47.8%)
  2. Xyz Monarch (46.1%)
  3. Qliphort (39.6%)
  4. Performapal (33.7%)
  5. Andere Burning Abyss (31.6%)
  6. Kozmo (27.9%)
  7. Domain Monarch (26.9%)
  8. Anti (17.2%)
  9. Yosenju (15.2%)
  10. Sonstige (7.2%)

Wie man sieht, sind fast die Hälfte aller Burning Abyss Phantom Knight und Xyz Monarch Decks, die am Turnier teilgenommen haben, unter den besten 256 noch dabei. Am anderen Ende des Spektrums sind von den sonstigen Decks fast 93% bereits ausgeschieden.

Back to all news

Latest Articles

2022 | German National

Standings Runde 5

Read More

2022 | German National

Standings Runde 4

Read More