Runde 1: Gerald Fischer (Sylvans) vs. Nico Prokic (Infernity)

Zu Runde 1 begrüßen wir am Feature Match Table den österreichischen Meister des Jahres 2013 und somit Titelverteidiger Nico Prokic und seinen Gegner Gerald Fischer. Da es sich um Runde 1 handelt wissen die Spieler auch noch nicht welche Decks sie erwarten. Die beiden Spieler kennen sich nur vom sehen. Es ist also der Sprung ins kalte Wasser. Fischer kommt aus Graz und Prokic aus Wien. Den Würfelwurf gewinnt Prokic mit einer 3 gegen eine 2 von Fischer.
[abstand]

Nico Prokic
Nico Prokic

[abstand]
[p]Prokic hat das Spiel mit [upstart] begonnen und zog eine Karte nach. Er beschwor einen [monk] und warf [lance] für dessen Effekt ab. Damit durfte er sich einen [grepher] suchen. [patrol] landete im Friedhof und danach noch ein [archfiend], um den Effekt von [grepher] zu kompletieren. [soul charge] beschwor diese beiden auch gleich wieder und der [archfiend] gab Prokic einen [necromancer] auf die Hand. [lchain] betrat das Feld und ein weiterer [archfiend] wanderte in den Friedhof. Der [necromancer] brachte den [archfiend] wieder zurück und Prokic durfte sich [infbreak] suchen. Die beiden [archfiend] wurden zu [ddw], welcher die eigene [lchain] zerstörte. Ein [launcher] brachte wieder beide [archfiend] zurück und eine zweite [lchain] legte [patrol] in den Friedhof. Es folgten noch einige weitere Infernity Züge und Prokic kontrollierte am Ende das folgende Feld:[/p]
[abstand]

Feld Turn 1
Nicos Feld am Ende des ersten Spielzugs

[abstand]
Fischer startete seinen ersten Zug mit einer längeren Nachdenkpause. Er setzte lediglich ein Monster und eine [zf]. In der End Phase zerstörte [infbreak] das [trap stun].
Die beiden [archfiend] wurden zu [ddw] überlagert. [leviair] beschwor [necromancer] und dieser gleich [archfiend]. Die [lchain] legte eine [patrol] in den Friedhof. Die folgenden Angriffe reduzierten Fischers Lebenspunkte auf 1900. Nachdem Fischer seinen nächsten Draw sah gab er auf.
[h2]Prokic hat das erste Spiel gewonnen und führt 1:0![/h2]

Gerald Fischer
Gerald Fischer

[abstand]
[p]Fischer startete das zweite Spiel mit drei gesetzten [zf]. Danach betrat [patrol] das Feld und machte den ersten Schaden. Prokic hatte noch 3 [zf] verdeckt gelegt und gab ab. In der End Phase zerstörte [mst] [debunk]. Fischer konnte allerdings nicht nachsetzen und legte nur ein Monster verdeckt.

Prokic nahm sich Zeit, seinen nächsten Spielzug zu überdenken. Er beschwor einen [archfiend] und überlagerte zu [lchain] und beförderte einen [archfiend] in den Friedhof. Die [patrol] wurde entfernt um einen [necromancer] zu beschwören, der sogleich [archfiend] wiederholte. Er suchte [infbreak] und griff an. [spore] wurde im Kampf zerstört und [archfiend] ging direkt durch.

Wieder setzte Fischer nur ein Monster. Seine Hand war wohl nicht allzu gut.

[lchain] legte erneut [archfiend] in den Friedhof, welcher durch [necromancer] sogleich auch das Feld betrat. Beide [archfiend] wurden zu [ddw] überlagert, der einen [dandy] zerstörte. Fischer bekam 2 Tokens. [necromancer] wurde von Prokic aufs Feld gelegt und brachte den [archfiend] wieder vom Friedhof zurück. Ein [leviair] wurde als Spezialbeschwörung beschworen, sein Effekt brachte eine [patrol] aus der Zone der verbannten Karten zurück. [dweller] und [archfiend] nahmen die Token vom Feld und es [leviair] und [archfiend] verursachten Schaden. Es verblieben 1000 Life Points bei Fischer.

In der Draw Phase aktivierte Prokic den Effekt von Dweller. Die [tstun] von Fischer wurde von [barrier] negiert. [lonefire] wurde von [infbreak] zerstört und Fischer gibt auf.

[h2]Nico Prokic gewinnt seiner erste Runde und ist auf dem Weg der Titelverteidigung![/h2]

Back to all news

Latest Articles

2022 | German National

Standings Runde 5

Read More

2022 | German National

Standings Runde 4

Read More