https://coverage.yugioh-card.com

Runde 4: Patrick Güvener (Bujin) vs. Raymond Torres (Dark World)

17.05.2014 | 14:17 |

Wir haben erneut ein Duell zwischen Deutschland und Österreich; diesmal repräsentiert der Augsburger Raymond Torres schwarz – rot – gold, während Patrick Güvener für die gastgebenden Österreicher antritt.
Torres setzt auf ein Dark World Deck, während sich Güvener der etwas beliebteren Bujin-Monster bedient.

 


Patrick Güvener trat heute mit einem Bujin-Deck an!

Patrick Güvener trat heute mit einem Bujin-Deck an!


 


Güvener begann das Spiel mit Pot of Duality, der ihm wiederum Bujin Yamato auf die Hand holte. Der wurde dann auch direkt beschworen, Kaiser Colosseum wurde ausgespielt, es folgten 2 verdeckte Zauber- oder Fallenkarte und nachdem eine Bujingi Turtle im Friedhof landete, durfte Torres.

Der hatte Into the Void, dann lag ein Trance Archfiend auf dem Feld, Dragged Down into the Grave folgte, der Broww, Huntsman of Dark World in den Friedhof beförderte und so wurde ein gesetztes Soul Charge zerstört. Upstart Goblin konnte im Anschluss in Torres’ Augen bedenkenlos aktiviert werden, es folgte ein Dark World Dealings, bei dem Güvener Bujingi Sinyou abwarf, während der abgeworfene Grapha, Dragon Lord of Dark World Compulsory Evacuation Device zerschoss.
NOCH EIN Dragged Down into the Grave beförderte dann noch Snoww, Unlight of Dark World in den Friedhof, der Güvener den nächsten Grapha, Dragon Lord of Dark World auf die Hand suchte. Ein Trade-In ließ ihn dann noch Karten aufziehen, er fügte seiner Zauber-/Fallenzonen drei Karten hinzu und dann beendete er seinen kolossalen Turn!

 


Mittlerweile war der Friedhof des Bujin-Spielers reichlich gefüllt!

Mittlerweile war der Friedhof des Bujin-Spielers reichlich gefüllt!


 


Güvener fand nun eine Bujingi Turtle und beide Monster wurden dann zu Evilswarm Exciton Knight überlagert. Der aktivierte seinen Effekt, Torres flippte jedoch Skill Drain. Der Angriff von Evilswarm Exciton Knight über Trance Archfiend war erfolgreich und schon war wieder Torres.

Er beschwor ein Dark World Monster, nur um es direkt wieder auf die Hand zu nehmen und Grapha, Dragon Lord of Dark World betrat erstmals das Feld. Er machte kurzen Prozess mit Evilswarm Exciton Knight, dann folgte Upstart Goblin, die ihm Advance Draw brachte, die aktivierte er ebenfalls und nach 2 gesetzten Zauber- oder Fallenkarte gab er ab.

 


Das Dark World Deck verließ sich bevorzugt auf seine Back Row!

Das Dark World Deck verließ sich bevorzugt auf seine Back Row!


 


Brotherhood of the Fire Fist - Bear sollte das Feld betreten, doch Solemn Warning vereitelte diesen Plan. Anschließend aktivierte Torres Vanity's Emptiness. Somit konnte Bujin Hirume nicht aufs Feld beschworen werden und Güvener war gezwungen, abzugeben.

Dark World Dealings ließ beide Spieler aufziehen und abwerfen – Güvener verlor Dark Hole, während Torres Beiige, Vanguard of Dark World in den Friedhof legte. So ging seine Vanity's Emptiness, dann kam Grapha, Dragon Lord of Dark World zurück, The Gates of Dark World wurden aktiviert und nach Normalbeschwörung von Beiige, Vanguard of Dark World gesellte sich ein zweiter Grapha, Dragon Lord of Dark World dazu.

 


Gleich 2 Kopien von Grapha sollten das Match zugunsten von Torres entscheiden!

Gleich 2 Kopien von Grapha sollten das Match zugunsten von Torres entscheiden!


 


Die folgenden Angriffe ließen Güveners Life Points zu nur noch 4200 werden und sichtlich zufrieden mit seinem Zug gab Torres ab.

Fire Formation - Tenki sollte das Comeback für Güvener einleiten. Er durchsuchte sein Deck nach Bujin Arasuda. Der betrat dann auch das Feld als Spezialbeschwörung, dicht gefolgt von Bujin Hirume. Als nächstes folgte Bujintei Susanowo. „Was hast du denn noch auf der Hand, dass du so spielst?“, fragte Torres offen. Güvener schien entweder das Skill Drain vergessen zu haben oder gekonnt zu ignorieren. Er gab dann auch ohne weitere Aktionen ab.

Torres nutzte The Gates of Dark World, er warf den dritten Grapha, Dragon Lord of Dark World ab, um Kaiser Colosseum zu zerstören, dann betrat auch dieser Grapha, Dragon Lord of Dark World das Feld und nun erkundigte sich Torres nach den Effekten der Bujins, die im Friedhof lagen. Er realisierte, dass er nur 1 seiner Monster verlieren würde, also schickte er den ersten Grapha, Dragon Lord of Dark World in die Schlacht, der anschließend im Friedhof landete. Der nächste Grapha, Dragon Lord of Dark World nahm Bujintei Susanowo dann vom Feld und der dritte ließ Güvener mit nur noch 700 Life Points zurück.
Number 62: Galaxy-Eyes Prime Photon Dragon betrat das Feld und eine gesetzte Zauber- oder Fallenkarte später gab Torres dann auch wieder ab.

 


Bujingi Crane half Mikazuchi, das Xyz-Monster zu entsorgen!

Bujingi Crane half Mikazuchi, das Xyz-Monster zu entsorgen!


 


Bujin Mikazuchi konnte, verstärkt durch Bujingi Crane, das Xyz-Monster niederstrecken. Dann gab Güvener ab, Torres brachte Grapha, Dragon Lord of Dark World ein weiteres Mal aufs Feld zurück und das markierte das Ende des ersten Duells.


Raymond Torres erspielt sich den Sieg!


Raymond Torres war seiner Aussage nach "eigentlich Amerikaner", aber heute repräsentierte er Deutschland!

Raymond Torres war seiner Aussage nach 'eigentlich Amerikaner', aber heute repräsentierte er Deutschland!


 


Güvener eröffnete das zweite Spiel, erneut kam zunächst ein Bujin Yamato aufs Feld. Der holte in der End Phase einen Bujingi Crane auf die Hand, während Bujingi Hare im Friedhof landete. Zuvor wurde noch eine Zauber- oder Fallenkarte gesetzt.

Torres wiederum setzte gleich 5 Zauber- oder Fallenkarten!

Zurück zu Güvener, der mit Bujin Yamato angriff. Das bedeutete 1800 Punkte Schaden. Das Spiel sollte mit der End Phase fortfahren, doch Torres fand noch ein Skill Drain in seiner Back Row, bevor Bujin Yamato weiter Güveners Friedhof füllen konnte.

Der Österreicher zog dann in Mystical Space Typhoon, der Skill Drain vom Feld nahm. Bujin Yamato griff dann erneut an, so dass Torres nur noch 3600 Life Points blieben. In der End Phase wurde noch eine Bujingi Turtle in den Friedhof befördert.

 


Dark World Dealings leistete jede Menge Arbeit für Torres!

Dark World Dealings leistete jede Menge Arbeit für Torres!


 


Dark World Dealings ließ beide Spieler aufziehen und während Torres eine weitere Kopie von Skill Drain entsorgte, legte Güvener einen weiteren Bujin Yamato in den Friedhof. Dragged Down into the Grave kostete Güvener dann Bujingi Crane, während Torres Broww, Huntsman of Dark World abwarf und aufzog.

In Güveners folgendem Zug landete Bujingi Turtle in einer Bottomless Trap Hole. Bujin Yamato griff dann ein weiteres Mal an und somit wurde es sehr eng für Torres. Ein Bujingi Sinyou landete während der End Phase im Friedhof.

Dragged Down into the Grave kostete Güvener Bujincarnation, während Torres eine Soul Charge abwarf. „Ich hab nichts!“, beklagte er sich, dann setzte er ein Monster.

Dark Hole sollte das Monster abräumen, woraufhin Torres Mystical Space Typhoon ankettete, um noch Bujincident zu sehen, bevor er begann, zusammenzumischen.


Güvener erspielt sich den Ausgleich!


Torres begann das entscheidende Duell mit Foolish Burial, das ihm Grapha, Dragon Lord of Dark World in den Friedhof beförderte. Dann folgten 2 Kopien von Into the Void vor 5 verdeckten Zauber- oder Fallenkarten.

Consecrated Light betrat das Feld – „Bitte hab keine Ernste Warnung!“, floh Güvener. Torres befolgte den Wunsch, so dass das Monster dort verbleiben konnte. 2 verdeckte Zauber- oder Fallenkarten vom Bujin-Spieler markierten das Ende des Spielzugs.

Dragged Down into the Grave und ein gekettetes Compulsory Evacuation Device war eine starke Combo, um sich Consecrated Light zu entledigen. Dann betrat Beiige, Vanguard of Dark World das Feld, er verließ es wieder, um Grapha, Dragon Lord of Dark World Platz zu machen, dessen Angriff wurde jedoch von Fiendish Chain gestoppt.

Somit war wieder Güvener am Zug, der Bujingi Sinyou ausspielte. Eine Bottomless Trap Hole erschien wie eine hervorragende Antwort.

Torres führte keine Aktion aus (bis auf einen Angriffsversuch, der mit einem Fingerzeig auf Fiendish Chain abrupt beendet wurde).

Güvener setzte nun ein Monster und er aktivierte Kaiser Colosseum. In der End Phase wurde Dark Smog aktiviert. So ging Consecrated Light und der nächste Grapha, Dragon Lord of Dark World kam auf Torres’ Hand, da ein Snoww, Unlight of Dark World im Friedhof landete. In seinem Zug führte er jedoch keine Aktion mehr aus.

Bujin Yamato sollte das Feld betreten, doch Solemn Warning vereitelte diesen Plan. Während der End Phase wurde dank Dark Smog Grapha, Dragon Lord of Dark World in den Friedhof befördert, was Güvener Kaiser Colosseum kostete (und Bujin Yamato im Friedhof, der verbannt wurde).

 


Wenn man erstmal das Luxusproblem hat, zu viele Graphas zu kontrollieren, überlagert man diese einfach!

Wenn man erstmal das Luxusproblem hat, zu viele Graphas zu kontrollieren, überlagert man diese einfach!


 


Torres zog für seinen Zug auf und er brachte Grapha, Dragon Lord of Dark World aufs Feld. Beide Kopien wurden dann zu Divine Dragon Knight Felgrand überlagert. Er griff erfolgreich über den gesetzten Bujingi Crane an, dann wurde wieder der Effekt von Dark Smog genutzt, das brachte Beiige, Vanguard of Dark World in den Grave, von dort kam er aufs Feld und so kam Grapha, Dragon Lord of Dark World ein weiteres Mal zurück.

Güvener war nun stark in die Defensive gedrängt; er setzte nur ein Monster.

Es entpuppte sich als Brotherhood of the Fire Fist - Bear, der im Folgezug wie erwartet überrannt wurde, dann folgte ein direkter Angriff mit Divine Dragon Knight Felgrand, in Main Phase 2 wurde wieder Dark Smog getriggert, wieder wurde der Loop mit Beiige, Vanguard of Dark World und Grapha, Dragon Lord of Dark World durchgeführt und das brachte Torres die nächste Kopie von Divine Dragon Knight Felgrand!

Torres setzte erneut nur ein Monster und er gab ab.

Die erste Kopie von Divine Dragon Knight Felgrand nahm Honest vom Feld, die nächste fügte Güvener viel Schaden zu, in Main Phase 2 wurde wieder Dark Smog, Beiige, Vanguard of Dark World und Grapha, Dragon Lord of Dark World vollführt und nach einer gesetzten Zauber- oder Fallenkarte war wieder Güvener am Zug.

 


Konnte Nageldecke dieses Spiel noch einmal drehen?!

Konnte Nageldecke dieses Spiel noch einmal drehen?!


 


Der setzte zunächst ein Monster und es sah so aus als wäre dieses Match beendet. Ein Needle Ceiling folgte!
Torres hatte nur noch 1 Kopie von Divine Dragon Knight Felgrand, nachdem Fiendish Chain den zweiten seines Effekts beraubte.

Im Folgezug beschwor Torres Beiige, Vanguard of Dark World, zur Abwechslung als Normalbeschwörung, dann kehrte Grapha, Dragon Lord of Dark World zurück. Es folgte ein Angriff über Bujingi Hare, dann fügte Divine Dragon Knight Felgrand sehr viel Schaden zu und zuletzt nutzte Torres Dark Smog, um Beiige, Vanguard of Dark World abzuwerfen und dann direkt wieder zu beschwören – noch in der Battle Phase! Das gab ihm dann die Möglichkeit, mit diesem Monster für den Sieg anzugreifen.


Raymond Torres setzt sich 2:1 durch!


Die Monster aus der Finsteren Welt sind offenbar noch nicht ganz von der Bildfläche verschwunden, zumindest wenn wir Raymond Torres fragen. Der Augsburger konnte sich hier sehr respektabel schlagen und so die österreichischen Hoffnung auf einen Titelgewinn zumindest etwas schwinden lassen.