https://coverage.yugioh-card.com

Steffen Bengs gewinnt die riesige Topologische Trisbaena!

10.06.2018 | 17:33 |

Wir haben einen Sieger im Attack of the Giant Card.

 


Steffen Bengs aus Karlsruhe hat sich gegen 63 weitere Spieler durchgesetzt, um die Riesenkarte sein Eigen nennen zu können, die es heute zu gewinnen gab. Er wird sie in seinem Stammladen, dem Raid’n’Trade, ausstellen lassen, damit alle Duellanten aus seiner Region daran teilhaben können.

 


steffen

 


Herzlichen Glückwunsch zum Sieg! Wie fühlst du dich?
Ich freue mich sehr über die Karte. So richtig gut fühlt es sich noch nicht an, weil in einem Spiel mein Gegner einen gravierenden Fehler gemacht hat und ein anderes sehr knapp im Timeout entschieden wurde. Ich persönlich mag es lieber, wenn meine Spiele “regulär” zu Ende gespielt werden. Aber vielleicht kommt das ja noch!

 

Da bin ich mir sicher! Warum hast du dich bei der riesigen Auswahl an Public Events ausgerechnet für Attack of the Giant Card entschieden?

Eigentlich wollte ich heute die Zeit mit Verwandtschaft verbringen, wurde jedoch von meinen Freunden dazu animiert, an der Giant Card teilzunehmen. Also bin ich innerhalb einer halben Stunde zur Halle gefahren, während meine Kollegen meine Deckliste geschrieben haben. Dass aus dieser spontanen Aktion jetzt sogar der Sieg geworden ist, hätte ich niemals erwartet!

 


Das klingt ja sehr spontan! Wie war denn das Turnier insgesamt?
Ich habe gegen diverse Decks gespielt, wie zum Beispiel 60-Karten-Pendulum oder Burning Abyss, der Hauptteil wurde aber von Sky Striker Trickstar eingenommmen, wodurch ich häufig in einer Mirror Match Situation war. Da auch bekannte Gesichter dabei waren, hatte ich zunächst keine großen Hoffnungen, konnte jedoch durch gut durchdachte Spielzüge Siege für mich erringen. Ich war glaube ich der einzige im ganzen Turnier, der keinen Pot of Desires gespielt hat, stattdessen waren in meinem Deck 3 Called by the Grave. Im Halbfinale wurde das Spiel im Timeout entschieden, mit einer Differenz von nur 400 Lebenspunkten! Ich finde es ziemlich beeindruckend, wie so eine kleine Differenz so einen großen Unterschied machen kann.

 


Das stimmt, manchmal sind es die kleinen Dinge, die den ganzen Unterschied machen. Für dich hat es ja funktioniert, und die Riesenkarte kommt in deinen Händen ja auch zu einem sehr schönen Einsatz. Glückwunsch noch einmal und eine gute Heimreise!